Herzlich willkommen auf unserer Internetseite!

Vorverkaufsstelle der Alten Molkerei Freren

Bei uns erhalten Sie Tickets für diverse Veranstaltungen im Kulturzentrum Alte Molkerei Freren.

Aktuell bei uns erhältlich:

Zusammenfassung (weiter unten finden Sie nähere Informationen) 

DATUM

VERANSTALTUNG

Sonntag, 27.01.2019 - 18:30 Uhr

Tim Pröse - Lesung "Jahrhundertzeugen"

Sonntag, 03.02.2019 - 17:30 Uhr

Miro Nemec Band - "Der Kommissar rockt"

Samstag, 09.02.2019 - 20:00 Uhr

Anne Folger - Selbstläufer

Sonntag, 24.02.2019 - 17:00 Uhr

Dr. Peter Jakob - Der gespielte Krimi

Donnerstag, 28.02.2019 - 20:00 Uhr

Carsten Höfer - Weiberfastnachts Spezial

Sonntag, 10.03.2019 - 18:00 Uhr

Roland Berens - Poetischer Rhythm & Blues

Samstag, 16.03.2019 - 20:00 Uhr

The Stokes - 15 years on!

Samstag, 23.03.2019 - 20:00 Uhr

Paula Quast liest jüdische Märchen

Samstag, 30.03.2019 - 20:00 Uhr

Ulla Meinecke Band - Und danke für den Fisch

Freitag, 26.04.2019 - 20:00 Uhr

Roland Jankowsky - Wenn Overbeck kommt

Freitag, 03.05.2019 - 20:00 Uhr

Auftakt - das Handruper Gesangssextett

Freitag, 10.05.2019 - 20:00 Uhr

Michael Fitz - Des bin I

Samstag, 25.05.2019 - 20:00 Uhr

Butterfahrt 5 - Musikcomedy für Fortgeschrittene

Sonntag, 25.08.2019 - 18:00 Uhr

2. Junges Sommerkonzert auf Gut Hange


Detaillierte Informationen:

Info zum ermäßigten Kartenpreis: Die Ermäßigung gilt für Schüler, Studenten, Arbeitslose und Personen mit Handicap mit Ausweis (40%).

TIM PRÖSE
Sonntag, 27.01.2019 - 18:30 Uhr
Lesung: "Jahrhundertzeugen - Die Botschaft der letzten Helden gegen Hitler - 18 Begegnungen"

Kartenpreis: 5,00 EUR

Der Autor Tim Pröse traf sich für dieses Buch mit dem Judenretter Berthold Beitz, den letzten beiden Hitler-Attentätern, der Witwe des legendären Oskar Schindler und mit dem letzten Überlebenden seiner berühmten Liste. Er begegnete auch den letzten Verwandten von Graf Stauffenberg, Anne Frank und den Geschwistern Scholl. Denn ob Widerstandskämpfer oder Holocaust-Überlebende – die Lebenswege dieser besonderen Menschen beeindrucken gerade in unserer so unruhigen heutigen Zeit.

Denn sich gegen Hitler zu stellen, seine Schreckensherrschaft zu überleben und trotzdem nicht mit dem Schicksal zu hadern, sondern immer wieder aufzustehen, dem Leben positiv und mit einem großen Ja zu begegnen, macht Mut für den Umgang mit Terror und Krieg, Flucht und Vertreibung – Themen, die heute wieder von bedrückender Aktualität sind.

Tim Pröse hat einige dieser letzten Zeugen über viele Jahre begleitet und erzählt in 18 eindrucksvollen Porträts von ihrem Leben und ihrer Botschaft: ein Plädoyer der Unangepassten für mehr Toleranz und gegen das Vergessen!

MIRO NEMEC BAND
Sonntag, 03.02.2019 - 17:30 Uhr
"Der Kommissar rockt"

Kartenpreis: 30,00 EUR - Abendkasse: 35,00 EUR

Der beliebte Schauspieler und Tatort Kommissar Miro Nemec ist natürlich den meisten aus Film und Fernsehen bekannt. Aber es gibt auch seine musikalische Seite. Schon früh entdeckte er seine Leidenschaft zur Musik. Bereits in seiner Jugendzeit in Freilassing gründete er eine Rockband. Später studierte er am Mozarteum in Salzburg Klavier, bevor die Schauspielerei seine Profession wurde.

Im Jahr 1996 anlässlich eines großen Benefizkonzertes "Hof rockt" zugunsten des Kriegswaisenvereins "Hand in Hand" für den er federführend zeichnete, gründete sich aus ihm und Hofer Musikern der Bands WEE BUSH und Second Hand Group die MIRO NEMEC BAND. Zuerst als einmalige Sache gedacht war jedoch schnell klar mit dieser Band weiterzuspielen. Anfänglich fanden hauptsächlich Benefizkonzerte im gesamten Bundesgebiet für die Kriegswaisenkinder statt. Schnell jedoch wurde die Formation des rockenden Tatort Kommissars im Lauf vieler Jahre zu einem gefragten Act bei vielerlei Veranstaltungen, Preisverleihungen und Festivals. Die Konzerte führten die Gruppe im Lauf der Zeit durch ganz Deutschland, unter anderem schon dreimal nach Berlin auf Schloss Bellevue auf Einladung des Bundespräsidenten. Einige Konzerte brachten die Miro Nemec Band sogar bis nach Belgien, Frankreich, Slowenien, Kroatien oder auch der Schweiz. Nach einem gemeinsamen Auftritt anlässlich der Bochumer Ruhrtriennale mit Uwe Ochsenknecht und Jan Josef Liefers, wurden noch einige Termine mit den Bands seiner Tatort Kollegen durchgeführt. Das Motto dieser kleinen Tournee lautete damals "A Century of Songs" und zeigte von welchen Stilen und Musikrichtungen jeder der bekannten Schauspieler geprägt wurde und diese auf der Bühne präsentieren. Genau das findet sich in der Miro Nemec Band wieder. Rockmusik und Klassiker von den Sechzigern bis zu denAchtzigern, mitreißend arrangiert und dargeboten, aber auch als eigene Identität kroatische Vokslieder von der Band rockig umarrangiert, prägen den Stil und das Programm der Miro Nemec Band.

An der Front geführt von der unglaublichen Energie und Bühnenpresenz von Miro, fundamentiert von den hervorragenden Musikern der Band, reißt diese Mischung aus Spielfreude, Leidenschaft und treibenden Rhythmen ein um's andere Mal das Publikum zu einem unvergesslichen Abend mit.

ANNE FOLGER
Samstag, 09.02.2019 - 20:00 Uhr
"Selbstläufer"

Kartenpreis: 15,00 EUR - ermäßigt: 12,00 EUR

Parole? Selbst laufen.
Nach vorn, schwungvoll und schräg kombiniert. Wenn zur klassischen Vollblutpianistin noch Situationskomik, Witz, Charme und Groove dazukommen, wird aus der Schublade gerne mal eine Schrankwand. Werktreue war gestern. Anne nimmt die Helden der Klassik mit in ihre eigene Welt und hebt sie dazu, mit gespitzten Fingern, gefühlvoll modernisiert, vom Sockel: Klassische Hochkultur und scharfzüngige Kleinkunst vereint.
Hier wird George Harrisons geheime Verwandtschaft zu Bach virtuos offengelegt, Chopin als melancholischer Popsongschreiber entlarvt, Debussy mit Klingeltönen zersetzt; der Klavierhocker gibt endlich ein Solo, statt nur zwischen zwei Sätzen zu knarzen; Robert Schumann kommt mal über Bad Doberan hinaus, gibt die stummen Fingerwechsel auf und findet in einer sonnengebräunten Samba seine wahre Arabesque; eigene Kompositionen - der echte Goldrausch eines jeden Musikers - werden dazu gemixt und Kreuzfahrtunternehmen, die sich bei Verdi bedienen, ökobilanziert zur
Rechenschaft gezogen.
Und Youtube-Bloggerin Doremi gibt in Ihrem Tutorial Tipps, wie Sie sich die Lider mit Beethoven schminken. Wie im wahren Leben. Urtext ad Libitum.
Klatschen Sie doch, wann Sie wollen!

DR. PETER JAKOB
Sonntag, 24.02.2019 - 17:00 Uhr
"Der gespielte Krimi"

Kartenpreis: 10,00 EUR - ermäßigt: 8,00 EUR

Lesung trifft Pantomime

"Der gespielte Krimi" ist eine faszinierende Darbietung aus Wort und Spiel. Erleben Sie den sympathisch-schnoddrigen Hauptkommissar Schack Bekker hautnah: gelesen von Autor Peter Jackob und zum Leben erweckt durch das pantomimische Spiel der Performance-Künstlerin Corina Ramona.

So entsteht ein facettenreiches und amüsantes Wechselspiel aus Wort und Performance, welche sich gegenseitig ergänzen und den Text lebendig werden lassen. Ein Krimigenuss der besonderen Art!

Textgrundlage dieser Darbietung sind drei Kurz-Krimis rund um Hauptkommissar Schack Bekker; zwei in sich abgeschlossene Geschichten werden im Rahmen eines 80-minütigen Programms gezeigt.

CARSTEN HÖFER
Donnerstag, 28.02.2019 - 20:00 Uhr
"Weiberfastnachts Spezial"

Kartenpreis: 15,00 EUR - ermäßigt: 12,00 EUR

Secondhand Mann - Gebrauchte Männer lieben länger

Ein kabarettistischer Kurzurlaub für Frauen und Männer mit Erfahrung Secondhand Mann, was ist das eigentlich? Wir kennen Secondhand Kleidung, die haben andere bereits vor uns getragen, Secondhand Autos, die haben andere dann schon vor uns gefahren und Secondhand Männer, nun, die haben andere Frauen eben schon vor Ihnen, tja, "genutzt."
Und sind wir mal ehrlich, einen fabrikneuen, gänzlich unbehandelten Mann bekommen sie heutzutage ja kaum noch. Ist ja auch gar nicht sinnvoll. Welche halbwegs vernünftige Frau über 30 fragt denn nach dem ersten romantischen Rendezvous das Gegenüber: „sag mal, bist Du denn noch Jungfrau? Ich meine jetzt nicht das Sternzeichen.“ Ein waschechter, staatlich geprüfter Secondhand Mann ist bestenfalls mindestens einmal geschieden worden.

Solche Männer sind die wahren Helden moderner Frauen!
Sie haben den Stürmen des Lebens getrotzt, sind aus der Asche vergangener Beziehungen zu neuem Leben erwacht und bringen fantastische Lebenserfahrungen mit, von denen jede Frau profitieren kann. Sie werden diesen Abend mit Secondhand Mann und Gentlemankabarettist Carsten Höfer mögen, wenn Sie:
• Carsten Höfer schon einmal gesehen haben und seine intelligente Art der Unterhaltung oberhalb der Gürtellinie mochten
• verheiratet sind und zu zweit gerne gehobene Unterhaltung genießen
• schon einmal negative Erfahrungen mit dem anderen Geschlecht gemacht haben und nun gerne darüber lachen möchten.
• Sie selbst ein Secondhand Mann oder eine Secondhand Frau sind
Kommen Sie zu diesem kabarettistischen Kurzurlaub für Frauen und Männer mit Erfahrung.

ROLAND BERENS
Sonntag, 10.03.2019 - 18:00 Uhr
"Poetischer Rhythm & Blues"

Kartenpreis: 15,00 EUR - ermäßigt: 12,00 EUR

Am Sonntag ist mit Roland Berens ein anerkannter Experte des Rhythm & Blues zu Gast in der „Alten Molkerei“ in Freren. Damit schließt sich ein Kreis. Roland Berens war es, der mit seinem Konzert am 24. Juli 1993 die „Alte Molkerei“ als Kulturzentrum musikalisch eingeweiht hat. Das Konzert lief damals noch unter dem Motto „Probelauf“, da noch nicht die notwendige Infrastruktur vorhanden war und das Gebäude sich im Umbau befand. Das erste Konzert in der „Alten Molkerei“ war ein voller Erfolg, deshalb war er 1997 noch einmal dort zu Gast.

Roland Berens Konzert heißt „Poetischer Rhythm & Blues“. In seiner Musik vereinen sich Blues, Folk, Jazz und anspruchsvolle akustische Elemente mit beeindruckenden deutschen Texten. Er hat sich durch seine exzellente Beherrschung der Gitarre(n), besonders der zwölfsaitigen und der Blues Harp mit unverkennbar eigenem Stil einen festen Platz in der bundesdeutschen Kulturszene erobert: sehr rhythmisch, aber auch feine, ruhigere Titel, dabei ausdrucksvoll im Gesang mit eindrucksvollen Texten.

Bekannt sind inzwischen bei seinen Zuhörern Titel wie "Menschen" und "Das müssen wohl Gefühle sein", die auch im Hörfunk berücksichtigt worden sind, sowie "Blues nach Mitternacht", "Ihre ganz besondere Art", "Wirf fort Dein Schwert" (geschrieben und präsentiert anlässlich der 350. Wiederkehr des "Westfälischen Friedens" 1998 in Münster unter Beisein des Bundespräsidenten) und "Ein neues Morgenrot". Brillant sind aber auch seine deutsche Dylan-Interpretation "Es ist alles vorbei, Baby Blue", der klassische Rhythm & Blues „Hilf mir" oder der beeindruckende Instrumental-Titel "Frühling der Seele".

THE STOKES
Samstag, 16.03.2019 - 20:00 Uhr
"15 years on!"

Kartenpreis: 10,00 EUR - ermäßigt: 8,00 EUR

St. Patrick‘s Day Special

Seit 2001 auf Tournee. Über 700 Konzerte. Von der Fachpresse als „die Einzigen legitimen Nachfolger der DUBLINERS“ gehandelt, haben die drei Barden der STOKES, die sich unaufhörlich gegen die Verramschung der irischen Folklore zur Massenware stemmen, mehr als das volle Jahrzehnt erreicht.
Volle Konzerthäuser, Anekdoten und comedy-reifes Entertainment rund um die „grüne Insel“ und traditionelles Singalong.
Sie mögen's ursprünglich. Wenig popige Schnörkelei, möglichst keine Mainstream-Variationen mit harmonischer Aufbereitung für den Allerweltsgeschmack. Irish Folk in Reinform – dafür stehen die STOKES.
Wortreich, stimmgewaltig, leidenschaftlich und mit viel Gefühl für das Herz der Menschen auf der grünen Insel formulieren sie immer wieder aufs Neue eine musikalische Liebeserklärung an ein Land und seine kulturelle Tradition.
Dass diese Meinung von irischen Folkgrößen geteilt wird, machen Tourneen mit Noel McLoughlin und dem DUBLINERS-Sänger Seán Cannon sowie Auftritte in Irland zusammen mit Shaskeen, den Chieftains, Christy Moore, Altan und vielen anderen deutlich. Und wenn die Stokes selbst im Mutterland des Irish Folk vom Fremdenverkehrsverband Tourism Ireland zwei Mal in Folge zur besten Band gewählt wurden, stellt das für eine multinationale Band schon fast den Ritterschlag dar.
Aber zu einem Irish Folk Abend gehören neben der Musik noch weitere Zutaten: die Nähe der Künstler zum Publikum, die Geschichten und Anekdoten rund um die Insel und die Songs. Und hier zeigen sich die Stokes als echte Entertainer. Witzeleien mit dem Publikum, Anekdoten voll schwarzem und selbstironischem Humor, aber auch kleine Geschichten, die einen die Songs, Irland und die Iren besser verstehen lassen, binden die Zuhörer ein. Mitsingen, Mittanzen oder Mitweinen, alles ist möglich und gewünscht und erzeugt erst die Atmosphäre der unverwechselbaren Stokes-Bühnenshow.

PAULA QUAST
Samstag, 23.03.2019 - 20:00 Uhr
"Paula Quast liest jüdische Märchen"

Kartenpreis: 10,00 EUR - ermäßigt: 8,00 EUR

Feiner Witz und tiefer Sinn zeichnet jüdische Märchen aus. In ihnen verbinden sich die Weisheit und der Humor dieser Erzähltradition mit den Farben und der Fabulierfreude des Orients.

Auch mit diesem Programm haben Paula Quast und Henry Altmann erneut etwas Besonderes erschaffen. Mit ihrer warmen, tiefen Stimme und der klaren, akzentuierten Sprechweise zieht Paula Quast Jung und Alt in ihren Bann, Henry Altmanns musikalische Virtuosität und Einfallsreichtum gestalten farbenreiche Klangteppiche, die den Worten Flügel verleihen. Ob gespannte Erwartung, befreites Schmunzeln oder begeistertes Staunen – alles ist möglich und erwünscht.

Die Idee zu diesem Programm entstand spontan, berichtet Paula Quast, die bei ihren Recherchen zu Mascha Kaléko und Hedwig Lachmann oft auch mit jüdischem Humor in Berührung kam. „Ich mag dieses Hintersinnige ja sehr gern. Aber ich bin nun mal kein guter Witzeerzähler. Märchen dagegen sind nur auf den ersten Blick einfach. Sie haben immer mehr als eine Ebene, die es herauszuarbeiten gilt, und speziell meine ausgesuchten Märchen begreife ich als Charakterstudien. Das reizte mich“, erzählt die Schauspielerin. Und dann zitiert sie spontan zwei Zeilen:

„Ist dies das ganze Paradies?“ fragte der Rabbi. Worauf der Engel erwiderte: „Du irrst, wenn du glaubst, die Gerechten säßen im Paradies. Das Paradies befindet sich im Herzen der Gerechten.“

ULLA MEINECKE BAND
Samstag, 30.03.2019 - 20:00 Uhr
"Und danke für den Fisch"

Kartenpreis: 22,00 EUR - ermäßigt: 20,00 EUR

Ihr Songs sind zeitlos, weil es bei ihr textlich keine Schnellschüsse, Kompromisse noch modische Gags gibt. Ihr aktuelles Projekt mit den Multi-Instrumentalisten Ingo York und Reinmar Henschke heißt „Und danke für den Fisch“ und vereint Klassiker wie „Feuer unterm Eis“, „Die Tänzerin“, „50 Tips ihn zu verlassen“ mit neuen, noch nicht veröffentlichten Liedern. Ulla Meineckes samtige Stimme, ihre poetische Sprache, nicht zuletzt ihre nachdenklich-ironische Sicht auf die alltäglichen Dinge begründen ihren Ruf als Sängerin, Dichterin und Autorin. Leidenschaftlich, charmant, schlagfertig. Immer hautnah am Publikum. Aufregend anders erzählt sie ihre skurrilen Geschichten, lyrisch, kraftvoll zeichnet sie stimmige Bilder, die ihre Lieder zu lebendigen Filmen machen. Sie hat die Zauberformel für ihr Programm gefunden: Eine Melange aus absurder Komik, anrührender Poesie und abgründiger Liebeslyrik.

ROLAND JANKOWSKY
Freitag, 26.04.2019 - 20:00 Uhr
"Wenn Overbeck kommt - die Lesung"

Kartenpreis: 15,00 EUR - ermäßigt: 13,00 EUR

Seit vielen Jahren kennt man Roland Jankowsky aus verschiedenen TV-Formaten. Wenn es zeitlich passt, verschlägt es ihn immer wieder auch auf die Bühne und in´s Studio. Theater, Chansons, Lesungen und Hörspiele - Jankowsky ist breit aufgestellt. Es ist nicht zuletzt sein, manchmal etwas sonderbarer Kommissar Overbeck, der die ZDF Krimireihe "Wilsberg" nach über 50 Folgen in 17 Jahren in den Kultstatus erhob, und sich einer großen, immer noch wachsenden Fangemeinde erfreut, trotz der vielen Fettnäpfchen, in die er tritt.

In seiner Lesung lässt er diese jedoch tunlichst aus. Ausgestattet mit langjähriger Erfahrung als Radiosprecher und Vorleser, trägt Roland Jankowsky ausgewählte „kriminelle“ Kurzgeschichten vor. Sein „alter ego“scheint auch in diesem Genre präsent, sitzt „uneingeladen“ am Lese-Tisch und kommentiert den Vortrag mit origineller Körpersprache, gelegentlichen Querverweisen und Bonmonts. Ein subtiles, für den Zuschauer sehr unterhaltsam zu beobachtendes Spiel zwischen Vorleser und Schauspieler entwickelt sich und macht Jankowskys Lesungen zu einem augenzwinkernden, spaßigen Erlebnis. Der Kölner Schauspieler ist ein exzellenter Vorleser und seine Lesekunst verspricht allerbeste Unterhaltung.

AUFTAKT - Das Handruper Gesangssextett
Freitag, 03.05.2019 - 20:00 Uhr
"Es grünt so grün... Blätter, Blüten, Kraut und Rüben"

Kartenpreis: 10,00 EUR - ermäßigt: 8,00 EUR

Mit hintersinnigem Wortwitz, viel Charme und Humor führt das Sextett durch ein Programm, das Unterhaltung auf hohem Niveau verspricht.

MICHAEL FITZ
Freitag, 10.05.2019 - 20:00 Uhr
"Des bin I - Michael Fitz Solo"

Kartenpreis: 20,00 EUR - ermäßigt: 18,00 EUR

Wie in all seinen Solo-Programmen seit 2008 geht es dem eigenwilligen, 58 jährigen Schauspieler und Musiker, im neuen Solo „Des Bin I“ einmal mehr ums Private . Auch und vor Allem die Art von Privatem über das keiner gerne spricht. Noch nicht mal beim Friseur und schon gar nicht auf Bühnen und in Liedform.

Das ist das Ding des 58jährigen Liedermachers aus Überzeugung. „Ich habe es mir zur Aufgabe gemacht, gerade in diesen, oft etwas trüben Gewässern zu fischen“..., wie er sagt.

Manchmal fängt er dabei etwas. Kleine oder große Fische und er findet gelegentlich auch die eine oder andere Muschel und darin -  wie soll es auch anders sein - eine Perle. Vor allem aber findet oder besser be-findet sich der bayrische Song-Poet höchst selbst genau dort, mittendrinn im Leben!

Genauso wie sich das Publikum dort wiederfinden kann . In den Themen, den oft hintersinnigen und nachdenklichen Kommentaren und natürlich den Liedern und deren Inhalten in diesem gut 2-stündigen Programm,. Da kann man sich getrost berührt, getroffen, belustigt oder auch wiedererkannt fühlen, lebendig eben. „Das“, sagt der Künstler,..“ ist weder Zufall noch unbeabsichtigt“.

Manche mögen denken, wie kann man sich in diesen Zeiten, wo uns die große weite Welt beinah täglich um die Ohren fliegt  und all das immer näher an uns heran rückt, ums Private drehen?

Sollte man, sagt Michael Fitz und tut es, auf so eindringliche wie unterhaltsame Weise. Denn egal was zwischen Menschen an Schönem, Großartigem, Missverständlichem oder zutiefst Grausamen geschieht: Alles hat seinen Ursprung, bei Dir, bei mir, bei Ihnen, bei uns Allen.  Je mehr wir erkennen, wie sehr der Wahnsinn der Anderen auch der Unsere ist,  je mehr wir die Ursachen des ganz Großen auf einmal im ganz Kleinen erkennen, umso mehr können wir uns darin entspannen - wenn alles gut geht – über unseren eigenen Wahnsinn lachen und uns selbst darin ganz freimütig zu erkennen geben: Des bin I   - Das bin Ich

BUTTERFAHRT 5
Samstag, 25.05.2019 - 20:00 Uhr
"Musikcomedy für Fortgeschrittene"

Kartenpreis: 15,00 EUR - ermäßigt: 12,00 EUR

Die Jungs von Butterfahrt 5 bieten Music-Comedy für Fortgeschrittene.

Sie schreddern Popsongs, hexeln Rock und streuen eine Prise Wahnsinn darüber. Bestens vertraute Hits aus 50 Jahren Musikgeschichte zerlegen die fünf Musiker in ihre Einzelteile und fügen sie auf aberwitzige Weise neu zusammen. Meistens bekloppt, meistens verblüffend, immer komisch.

Ihr Motto: MusikComedy für Fortgeschrittene. Denn wer die auf links gezogenen Klassiker wieder erkennt, hat doppelt Spaß: Die Glam-Rocker von Kiss schicken sie als peruanische Folklore-Kombo in die Fußgängerzone, Wolle Petrys „Wahnsinn“ landet als höllischer Mönchsgesang im Kloster, Barclay James Harvest verheiraten sie mit Nicoles „Ein bisschen Frieden“.

Das alles verpacken sie in schräge Geschichten und Szenarien, angefangen bei der Selbsthilfegruppe bis zum Besuch beim Metal-Festival. Wenn dann auch noch die schnurrbärtige Tuba-Verwandtschaft aus Bukapest anrückt und zu Stadionrockmelodien eine Balkanorgie abreißt, bleibt kein Auge trocken – Umarmungsszenen mit Publikum inklusive.

Der Irrsinn hat System. Denn nichts bei Butterfahrt 5 verläuft so wie erwartet. Kaum hat Liedermacher Reinhard Mey begonnen, sich auf der Bühne wohl zu fühlen, schon überrollt ihn eine Techno-Lawine. Selbst Liebeslieder der Münchener Freiheit enden in einer Therapie-Sitzung mit Chi-Gong-Finale. Zur Freude des feixenden Publikums.

Das alles präsentieren Butterfahrt 5 mit Leichtigkeit und virtuoser Spielfreude. Ihr Geheimnis: der gemeinsame Humor. Der ist gerne leise, sogar charmant, oft aber auch skurril und manchmal zum Brüllen.

So wandlungsfähig die fünf Musiker sich in ihren Figuren zeigen, so vielfältig sind sie in ihrem musikalischen Können. Rund 30 Instrumente kommen auf der Bühne zum Einsatz, immer passend zum neuen Gewand des Titels. Mit dabei sind Klassiker wie Gitarre, Schlagzeug und Akkordeon, aber eben auch Panflöte, Tuba, Kuhglocken, Ukulele, Charango oder Kalimba.

2. JUNGES SOMMERKONZERT auf Gut Hange
Sonntag, 25.08.2019 - 18:00 Uhr
Osnabrücker Dozenten mit ihren Studenten

Kartenpreis: 20,00 EUR - ermäßigt: 18,00 EUR

Musikstudenten der Universität Osnabrück präsentieren sich zum zweiten Mal in unterschiedlichen Formationen: klassisch - romantisch - leicht - neu - fetzig - alt - gewohnt - ungewohnt


Textquelle:  

www.impulse-freren.de